a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y

z

 

 

a

Unsere Unterrichtszeit beginnt um 7.55 Uhr. Damit der Unterricht pünktlich beginnen kann, sollten die Kinder zwischen 7.35 Uhr und 7.45 Uhr auf dem Schulhof eintreffen.

Um die Sicherheit der Kinder, die mit dem Auto zur Schule gebracht werden zu gewährleisten, bitten wir alle Autofahrer ausdrücklich gemäß der STVO nur die gekennzeichneten Parkflächen zu nutzen. 

Abholen scannenuhr3

Für einige unserer Schüler endet der Unterricht nach der fünften Unterrichtsstunde um 12.40 Uhr.
Die „Buskinder“ warten in der Pausenhalle auf ihre Busse und verlassen die Schule nach Aufforderung durch den Vordereingang. Alle anderen Kinder verlassen das Schulgebäude über den Hintereingang. Kinder, die auf ihre Eltern warten (auch „Autokinder“), halten sich aus Sicherheitsgründen auf dem Schulhof auf. Eltern werden gebeten, Ihr Kind von dort abzuholen und gemeinsam das Schulgelände über den Seitenweg am Garten entlang zu verlassen.

Soll ein Buskind ausnahmsweise mal eine andere Abfahrt als gewöhnlich nutzen, teilen Sie uns dies unbedingt schriftlich mit. Ohne schriftliche Mitteilung können wir im Interesse der Sicherheit Ihres Kindes keine Ausnahmen zulassen!

Antolin

Zum Lesekonzept der Grundschule Carolinensiel gehört auch die Nutzung des Internet-Leseförderprogramms „Antolin“. Die Ausleihe von Büchern in unserer Schulbücherei, Lesenischen und Computer in den Klassenräumen und das Lesen von Ganzschriften sind so aufs Engste miteinander verbunden. Das stille Lesen ist die im Leben vorherrschende und meist geforderte Leseform. Deshalb pflegen wir diese auch im Unterricht - am besten mit Texten, die die Schüler/innen selbst auswählen. Je schneller man lesen kann, umso mehr Gehirnkapazität bleibt für die Erfassung des Textinhaltes verfügbar. Das stille Lesen ermöglicht ein hohes Lesetempo. Der Lesewortschatz ist als Lexik gespeichert und wird blitzschnell wieder erkannt.

rabe

Anschrift

Grundschule Carolinensiel
Wittmunder Str. 22
26409 Wittmund

Tel.-Nr.: 04464-437
Fax-Nr.: 04464

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage: http://grundschule-caro.de

Arbeitsgemeinschaften

Mit Einführung des Ganztagsbetriebes finden die AGs nun bis zu 3x wöchentlich im Anschluss an die Hausaufgabenbetreuung von 13.30 bis 14.15 statt.  In jedem Halbjahr können sie frei gewählt werden. Die Themen sind vielfältig.

Arbeitsmaterialien

Schneidet die Schere noch? Wo sind überhaupt alle Stifte? Sind sie angespitzt? Muss der Kleber erneuert werden? Das Deutschheft ist bald voll. Ach, Lineal und Radiergummi sind ja wieder zu Hause liegen geblieben. Liebe Eltern, bitte erleichtern Sie Ihren Kindern und uns den Schulalltag! Ermuntern Sie Ihr Kind regelmäßig dazu, auch die kleinen Dinge zuverlässig und gebrauchsfähig dabei zu haben und ergänzen Sie fehlende oder aufgebrauchte Materialien.

scannen0012

 

Aktionsplan

In jedem Schuljahr beschließt der Schulvorstand ein Arbeitsprogramm für unsere Schularbeit. In diesem Programm können beispielsweise Punkte wie die Weiterarbeit an unserem Schulprogramm, die Umgestaltung unseres Schulgeländes oder die Neugestaltung unserer Homepage stehen.
Am Ende jeden Schuljahres wird über die geleistete Arbeit Rechenschaft abgelegt und neue Arbeitsschwerpunkte werden festgeschrieben.

Ausflüge

In jedem Schuljahr werden kleine Unterrichtsgänge, Tagesausflüge und Theaterbesuche geplant und durchgeführt. Oft sind unsere Ziele außerschulische Lernorte, die den Unterricht ergänzen und bereichern. Als Beispiele seien nur Bauernhof, Watt und Feuerwehr genannt. Zusätzlich findet in der Regel im vierten Schuljahr eine mehrtägige Klassenfahrt statt.

scannen0008

 

Begabtenförderung

 

  

 

 
 

  

 

Betreuung

Im Rahmen der Verlässlichen Grundschule bieten wir ein Betreuungsangebot an, das 4 Stunden im 1. und 2. Schuljahr umfasst. Eltern melden ihr Kind jeweils für ein halbes Schuljahr verbindlich an.
Die Arbeit in der Betreuungsstunde ist sehr abwechslungsreich und beinhaltet den kreativen Umgang mit vielen verschiedenen Materialien, Kreis-und Singspiele, Kochen und Backen, Lesen und Vorlesen, Experimentieren und Arbeiten im Schulgarten, sowie Bewegungs- und Erkundungsspiele drinnen und draußen.  Ebenso gibt es Zeit für Gesellschaftsspiele und Freies Spiel, diese fördern das soziale Miteinander der Kinder. In Absprache mit den Lehrkräften werden Themen aus dem Unterricht künstlerisch oder musikalisch vertieft. Feste Rituale sind genauso Bestandteil der Betreuungsstunde wie das Aufgreifen der Ideen und Vorschläge der Kinder.

  

 

Beurlaubung

Mit einem Antrag auf Beurlaubung Ihrer Tochter/Ihres Sohnes bis zu zwei Tagen wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerin. Über die Beurlaubung ab drei Tagen bis zu drei Monaten entscheidet die Schulleitung. Vor und nach den Ferien darf eine Beurlaubung nur ausnahmsweise erteilt werden. Ein Formular für den Antrag finden Sie unter dem Menüpunkt Service".

  

 

 
 

  

 

Book-Buddy

Ein Vorlese-Projekt aus Kanada, bei uns eingeführt im Februar 2011. Kinder der 3. und 4. Klasse lesen den zukünftigen Schülern der kommenden ersten Klasse aus Büchern vor. Sie sind Bücher-Kumpel, also Book-Buddies. Bei der Einschulung übernehmen die Book-Buddies gleichzeitig die Patenschaft für das jeweilige Kind.

http://www.nibis.de/nli1/lesebus/book_buddy/projekt.htm

 

 

 

Bundesjugendspiele

Einmal im Jahr, meistens im Mai oder Juni, nehmen die Schüler und Schülerinnen an den Bundesjugendspielen teil, die im Rahmen eines Spiel- und Sportfestes stattfinden. In den Disziplinen Schlagballweitwurf, Weitsprung, 50m-Kurzstreckenlauf und 800/1000m Lauf werden sie bewertet. Dafür belohnen wir sie mit einer Teilnehmer-, Sieger- oder Ehrenurkunde. Die Spielstände werden schon seit Jahren von freundlichen Eltern betreut.

  

scannenbjsp 

 

 

 

Bücherei

Maßgeblich unterstützt werden wir in unserem Bestreben die Leselust und die Lesekompetenz zu fördern durch Frau Becker. Liebevoll hat sie die Bücherei gestaltet. Hier macht den Kindern die Begegnung mit den Büchern nun noch mehr Freude.
Einmal wöchentlich steht die Bücherei den einzelnen Klassen zu festen Zeiten zur Verfügung. Für diesen Tag ist das Stöbern, Lesen und Ausleihen vorgesehen. Frau Becker beantwortet geduldig Fragen, gibt Hinweise zu Antolin und hilft mit Empfehlungen das richtige Buch für Jeden zu finden. Sollte auch zwischenzeitlich einmal Bedarf im Rahmen des Unterrichts bestehen, hat sie immer ein offenes Ohr und Extrazeit für uns.

  

scannen0002

 

Bürozeiten

Unser Schulsekretariat wird von Frau Bürkle geführt. Zu diesen Zeiten ist das Büro in der Regel besetzt:

 
dienstags, mittwochs und donnerstags

von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr       

Sie erreichen uns telefonisch unter 04464-437

Sollte unser Büro einmal nicht besetzt sein, hinterlassen Sie doch bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter.

  

 

Bus                     

Die Kinder aus unserem Einzugsgebiet werden mit Bussen der Firma Janssen Reisen, Wittmund, befördert. Sie werden zu angemessenem Verhalten an den Haltestellen und in den Bussen angehalten. Jeweils zu Beginn des Schuljahres erhält jeder Fahrschüler eine Busfahrkarte. Sollte diese verloren gehen, entstehen Ihnen leider  Kosten für die Neuausstellung.
:

 

                                                  scannenbus 

 

 

 

  

c

 

Computer

Seit dem Schuljahr 14/15 haben wir in einem Raum genügend Rechner, auf denen wir Lernprogramme bearbeiten können. Auch der Zugang ins Internet ist möglich. Zusätzlich befinden sich in jedem Klassenraum zwei Notebooks.

d

 

Deutsches Sportabzeichen

In Zusammenarbeit mit dem TSV Jahn können unsere Schüler und Schülerinnen jedes Jahr das Deutsche Sportabzeichen erwerben. Dabei werden sie nach den Leistungsanforderungen des DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) bewertet.

  

 

Diebstahl

kommt bei uns nie vor. Trotzdem raten wir dazu, Wertsachen grundsätzlich gar nicht erst mitzubringen. Dies gilt insbesondere an Tagen mit Gängen zum Schwimmbad. Schmuck und Uhren bleiben da besser zuhause. Man weiß ja nie.

Einschulungstag                                scanneneinschulung

Die Einschulung findet immer am ersten Samstag nach den Sommerferien statt. Sie beginnt bei uns traditionell mit dem gemeinsamen Einschulungsgottesdienst in der Deichkirche. Danach findet sich die gesamte Schülerschaft in der Schule ein, um die neuen Schüler mit einer kleinen Einschulungsfeier, die von den  Zweitklässlern gestaltet wird, zu begrüßen. Im Anschluss daran erleben die Erstklässler ihre erste Schulstunde bei ihrer Lehrerin. Für alle Besucher besteht die Möglichkeit sich in der vom Förderverein organisierten Cafeteria Tee, Kaffee oder Kuchen zu kaufen.

  

 

Einsteigerbus                             scanneneinsteiger

Wir beteiligen uns seit dem Schuljahr 2008/2009 an dieser Aktion der Verkehrsbetriebe, der Verkehrswacht und des Präventionsrates.
In Theorie und Praxis werden den Kindern Gefahrenstellen beim Busfahren bewusst gemacht, um somit zu ihrer Sicherheit im Straßenverkehr beizutragen. Kleine Artikel dazu finden Sie auch unter Schulleben sowie direkt hier auf der Homepage des Einsteigerbusses.

  

 

 
 

  

 

Elternabende

dienen der Weitergabe von Informationen und bieten Gelegenheit zur Klärung von offenen Fragen. In jedem Schulhalbjahr ist ein Treffen abzuhalten. Die/der Vorsitzende der Klassenelternschaft lädt dazu in Absprache mit der Lehrkraft ein. Teilnahme ist Ehrensache und zeigt Ihrem Kind, dass es Ihnen wichtig ist. Sollten Sie verhindert sein, setzen Sie bitte den Vorsitzenden in Kenntnis und informieren sich über die Ergebnisse des Treffens.

  

 

Elternmitarbeit

Eltern arbeiten in allen Gremien der Schule mit. Die Klassenelternschaft wählt alle zwei Jahre einen Vorsitzenden und seinen Stellvertreter. Diese gewählten Elternvertreter aller Klassen bilden zusammen den Schulelternrat. Aus ihm heraus werden fünf Elternvertreter in den Vorstand des Schulelternrates gewählt, der regelmäßigen Kontakt zur Schulleitung hält und die Elternschaft der Schule über alle wichtigen Dinge informiert. Eltern haben vielfältige Möglichkeiten, sich in der Schule für ihre Kinder zu engagieren: als Elternvertreter, bei der Mitgestaltung des Schulprogramms und des Schullebens, sowie praktisch bei der Verschönerung der Schule oder der Mitarbeit im Garten, usw.

  

 

Elternsprechtage                           scannen0002

In jedem Schulhalbjahr wird bei uns ein Elternsprechtag durchgeführt. Die schriftlichen Einladungen hierzu erhalten Sie rechtzeitig. Im zweiten Schulhalbjahr gibt es sogar einen dritten optionalen. Für Ihre Fragen haben wir natürlich auch zwischenzeitlich ein offenes Ohr.

  

 

Entschuldigung bei Fehlen

 

Wenn Ihr Kind nicht zur Schule kommen kann, rufen Sie uns am gleichen Tag bis 7.45 Uhr in der Schule an (Telefon-Nummer: 04464-437). Erfolgt dieser Anruf nicht innerhalb der angegebenen Zeit, müssen wir Sie im Interesse der Sicherheit Ihrer Kinder anrufen und deren Verbleib klären. Ein Anruf an weiteren Fehltagen ist nötig, falls Ihr Kind vom Essen in der Mensa abgemeldet werden soll. Kommt Ihr Kind dann wieder zur Schule zurück, geben Sie ihm bitte ein schriftliches Entschuldigungsschreiben mit.

  

 

Erste Hilfe

Bei kleineren Verletzungen haben die Lehrkräfte immer ein Pflaster für Ihr Kind parat.  Bei Verletzungen, die eine ärztliche Hilfe erfordern, wird ein Krankenwagen Ihr Kind mit Begleitung ins Krankenhaus fahren. Es ist deshalb besonders wichtig, dass  Ihre angegebene Telefon - und Notfallnummer aktuell ist. Teilen Sie bitte Änderungen immer sofort dem Sekretariat mit.

 

  

f

 

Fahrrad fahren

Fahrrad fahren ist gesund und macht Kinder selbstständig. Aber für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr muss Ihr Kind einige Grundvoraussetzungen erfüllen. Sie als Eltern entscheiden, ob Sie es verantworten können, Ihr Kind mit dem Fahrrad zur Schule kommen zu lassen. Achten Sie bitte auf jeden Fall darauf, dass das Fahrrad Ihres Kindes verkehrssicher ist, Ihr Kind auf dem Schulweg einen passenden Fahrradhelm trägt und in der dunklen Jahreszeit gut sichtbar ist. Für Schäden, die auf dem Schulgelände am Fahrrad entstehen, können wir leider nicht aufkommen.

scannenfahrrad

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   

 

 

Fahrradkontrolle

Im Interesse Ihrer Kinder führt die Polizei regelmäßige Fahrradkontrollen durch. Nach einem theoretischen Teil rund um das Thema „Fahrrad“ wird die aktuelle Verkehrssicherheit der Fahrräder in der Praxis überprüft. Sollten sich dabei Mängel am Fahrrad Ihres Kindes zeigen, werden Sie schriftlich informiert, um diese zu beheben. Wenn das Rad in Ordnung ist, bekommt man den begehrten Aufkleber.

  

 

Ferien

Die Termine der Ferien werden vom Kultusministerium festgesetzt. Um zu dem aktuellen Ferienplan zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

                                                                   

scannenferien    

 

 

 

Fördern und Fordern

Grundsätzlich werden alle Schüler und Schülerinnen im Unterricht gefördert und gefordert. Zusätzlich haben wir einige Doppelbesetzungen in den Klassen, sodass einzelnen Kindern individuelle Unterstützung und Förderung zuteil werden kann.

Im Rahmen der Begabtenförderung im Landkreis Wittmund bieten die KGS Wittmund und das NIGE Projekttage mit verschiedenen Schwerpunkten an ihrer Schule an, zu denen wir ausgesuchte  Schüler und Schülerinnen der 4. Klassen melden können. 

  

 

Fortbildung

Fortbildung dient dem Erhalt und der Aktualisierung der beruflichen Kompetenz, damit Schule den sich wandelnden Anforderungen gerecht werden und den Erziehungs- und Bildungsauftrag weiterhin erfüllen kann. Lehrkräfte sind verpflichtet, sich fortzubilden und wir nehmen diese Verpflichtung sehr ernst und tun dies seit vielen Jahren auf allen Gebieten.

  

 

Fototermine

Zur Einschulung besucht uns ein Fotograf, um dieses wichtige Ereignis festzuhalten. Zusätzliche Termine können auf Wunsch der jeweiligen Klassenelternschaften vereinbart werden.

  

 

Wittmund

Der schnelle Weg zu unserer Gemeinde führt über diesen Link :
http://www.wittmund.de

 

Förderverein

Er unterstützt die pädagogische Arbeit an unserer Schule durch Anschaffungen und organisiert überdies die Einschulungsfeier. Auf den ersten Elternabenden der Schulanfänger stellen Vorstandsmitglieder die Arbeit des Fördervereins vor. Jeder kann und sollte Mitglied werden, sei es aktiv oder passiv. Wir benötigen beides: Zupackende Hände und finanzielle Mittel!

 

 

 

Frühstück

Wir wünschen uns, dass die Kinder gesund frühstücken: Vollkornbrot, Obst und Gemüse. Chips, Schokoriegel und gesüßte Cerealien bleiben besonderen Tagen vorbehalten,  Coca-Cola ist zu keinem Zeitpunkt erwünscht und widerspricht den Erziehungszielen unseres Gesundheitskonzeptes. 

 

       scannen0005

 

 

Fundsachen

Es ist erstaunlich, was in einer Schule an Kleidungsstücken und anderen Gegenständen vergessen wird! Die Fundstücke werden auf einem Regal an der Treppe neben der Eingangstür ausgelegt. Schauen Sie ab und zu mal vorbei, wenn Sie ein Kleidungsstück Ihres Kindes vermissen.
Zu den Elternsprechtagen werden die Fundsachen auf Bänken in der Pausenhalle ausgebreitet. Stücke, die dann noch nicht abgeholt sind, kommen in die Kleidersammlung des Roten Kreuzes.

 

scannen0005 

 

 

Fußgängerdiplom

Im 2. Schuljahr üben unsere Schüler und Schülerinnen in Theorie und Praxis, wie sie sich als Fußgänger richtig im Straßenverkehr zu verhalten haben. Eine festgelegte Fußgängerroute quer durch Carolinensiel führt sie an vielen verschiedenen Verkehrssituationen vorbei, an denen sie ihr Wissen anwenden müssen.  Nach einer erfolgreich abgelegten theoretischen und praktischen Prüfung erhalten die Schüler und Schülerinnen das Fußgängerdiplom.

g

 

Gelbe Füße

weisen den ABC-Schützen den sicheren Weg.

   

h

 
 

  

 

Hausaufgaben

Oft ein leidiges Kapitel, aber wat mut dat mut…
Hausaufgaben ergänzen den Unterricht und unterstützen den Lernprozess der Schülerinnen und Schüler. Je nach Altersstufe, Schulform, Fach und Unterrichtskonzeption kann die Hausaufgabenstellung ausgerichtet sein auf:

  

- die Übung, Anwendung und Sicherung im Unterricht erworbener Kenntnisse, Fertigkeiten und fachspezifischer Techniken,

- die Vorbereitung bestimmter Unterrichtsschritte und -abschnitte oder

- die Förderung der selbstständigen Auseinandersetzung mit Unterrichts-gegenständen und frei gewählten Themen

  scannenhausaufgaben  

Wichtig für die Anfertigung von Hausaufgaben ist:
Ihr Kind sollte weitestgehend selbstständig an einem ruhigen Platz ohne Störung und Ablenkung arbeiten können. Auch feste Zeiten sollten sich einpendeln. Im ersten und zweiten Schuljahr sollte - im Durchschnitt - die tägliche Arbeitszeit für Hausaufgaben 35 Minuten nicht überschreiten. Im dritten und vierten Schuljahr liegt sie bei etwa 45 Minuten. Manches im heutigen Unterricht wird anders sein, als Sie es früher gelernt haben. Bei Fragen sprechen Sie mit der Klassenlehrerin / dem Klassenlehrer Ihres Kindes.
Weitere wichtige Infos finden Sie in unserem Hausaufgabenkonzept.

  

 

Hausaufgabenbetreuung

Seit dem Schuljahr 2015/16 gibt es an unserer Schule in der Zeit von 13.30-14.15 Uhr eine Hausaufgabenbetreuung im Rahmen des Ganztagsangebotes. Während dieser Zeit werden die Kinder in Gruppen bei der selbstständigen Anfertigung ihrer Arbeiten beaufsichtigt. Es findet keine Nachhilfe statt.

 

 

Hausschuhe

siehe „Puschen“

  

 

Hausmeister

Unser Hausmeister heißt Holger Behrends. Er ist für viele Bereiche des schulischen Lebens und Arbeitens zuständig und Ansprechpartner für Lehrerinnen, Eltern und Schüler und Schülerinnen.

 

i

 

Informieren

Informationen fördern das gegenseitige Verständnis und die Zusammenarbeit.

  scannen0016

Sie erhalten Informationen

• im Sekretariat (Büro)

• bei der Klassenlehrkraft

• bei der Schulleitung

• bei der Elternvertretung der jeweiligen Klasse

• beim Schulelternrat

• beim Schulvorstand

 

  

Informieren Sie uns

• bei Änderungen der Anschrift oder der Telefonnummer

• bei Veränderungen bezüglich des Erziehungsrechts!

• wenn Sie Anregungen haben

 

k

 

Klasse / Klassenraum

Jede Klasse hat ihren eigenen Klassenraum, den sie selbst gestalten darf, für dessen Ordnung sie aber andererseits auch verantwortlich ist. In ihm soll man sich wohlfühlen und er soll ein gutes Lernklima erzeugen.

  

 

Klasse 2000

Seit dem Schuljahr 2015/16 ist der fröhliche „Klaro“ an der Grundschule in Carolinensiel aktiv: Er führt die Kinder durch das Programm Klasse2000 und zeigt ihnen, wie viel Spaß es macht, gesund zu leben. Klasse2000 ist das bundesweit größte Grundschulprogramm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung. Es wurde 1991 am Klinikum Nürnberg konzipiert und wird seitdem ständig weiterentwickelt und verbessert. Klasse2000 beginnt bereits in der 1. Klasse, denn den größten Erfolg kann die Suchtvorbeugung erzielen, bevor die Kinder eigene Erfahrungen mit Suchtmitteln haben – und immerhin ein Drittel der Kinder probiert Zigaretten bereits in der Grundschulzeit. Klasse2000 begleitet die Kinder von der ersten bis zur 4. Klasse, um nachhaltig zu wirken.

Finanziert wird dieses Projekt durch Sponsoren.

                                                                                                                                                 scannenklaro 

 

Konferenzen

Art und Anzahl der Konferenzen sind gesetzlich geregelt. Man unterscheidet

• Klassen- und Zeugniskonferenzen

• Fachkonferenzen

• Gesamtkonferenzen

• Schulvorstandssitzungen

An allen Konferenzen nehmen gewählte Elternvertreter/innen mit Stimmrecht teil. Ausnahme: Bei Zeugniskonferenzen haben Elternvertreter/innen nur beratende Funktion.

  

 

Kooperationen

Unsere Schule arbeitet kooperativ mit anderen Einrichtungen zusammen.
Dazu gehört natürlich der mit uns verbundene Kindergarten Klabauter. Ebenso arbeiten wir mit der Förderschule Wittmund und den weiterführenden Schulen in unserer Umgebung zusammen.
Die Landfrauen unterstützen uns vor allem bei der Durchführung unseres Ernährungsführerscheins. In der Deichkirche gestalten unsere Schüler in enger Zusammenarbeit mit der Pastorin Arnhild Bösemann Gottesdienste mit. Die Dorfgemeinschaft e.V. unterstützt uns intensiv und regelmäßig in unserer schulischen Arbeit, indem sie Wettbewerbe, Märkte und besondere schulische Veranstaltungen für und mit uns organisiert.

  

 

Kopierkosten

Am Anfang des Schuljahres müssen wir 5 Euro für den Kauf von Papier einsammeln.

  

 

Krankheiten

Wenn Ihr Kind krank ist, schicken Sie es bitte nicht zur Schule! Kranke Kinder gehören ins Bett oder zumindest aufs Sofa! Kranke und auch halbkranke Kinder können nicht lernen!
Bei allen ansteckenden Krankheiten (Ringelröteln, Mumps usw.) informieren Sie uns bitte sofort und schicken Sie Ihr Kind erst dann wieder zur Schule, wenn es sich erholt hat. Das ist in der Regel erst nach drei fieberfreien Tagen der Fall.  
Teilen Sie uns morgens unbedingt bis 07.45 Uhr mit, dass Ihr Kind an diesem Tag fehlen wird. Spätestens am dritten Fehltag ist dann eine schriftliche Mitteilung nötig.                                                                           

scannenkrankheiten

 

 

Kultusminister

Der Kultusminister informiert hier

http://nibis.ni.schule.de/~mk-datei/arbeit-in-der-gs.pdf

über die Arbeit in der Grundschule.

 

  

l

 

Läuse

Sollten Sie feststellen, dass Ihr Kind von Läusen befallen ist, dann verständigen Sie bitte sofort die Schule oder die Klassenlehrerin! Falsche Scham ist in diesem Fall fehl am Platz, es kann ja jeden treffen. Ihr Kind darf in der Zeit des Befalls nicht die Schule besuchen. Ihr Hausarzt oder die Apotheke geben Ihnen gute Bekämpfungshinweise. Als Eltern werden Sie von uns über das Auftreten von Läusen in der Schule informiert.

scannenluse 

 

 

Lernmittelfreiheit / Lernmittelausleihe

Seit dem 01.08.2004 gibt es in Niedersachsen keine Lernmittelfreiheit mehr. Stattdessen können Bücher von der Schule gegen eine Gebühr ausgeliehen werden. Eltern, die sich nicht an dem Ausleihverfahren beteiligen möchten, müssen die entsprechenden Schulbücher und andere Lernmittel kaufen.

 

 

 

 

m

 

Mathematik – Olympiade

In jedem Schuljahr beteiligen sich unsere dritten und vierten Klassen an der Mathematik–Olympiade. In verschiedenen Schwierigkeitsstufen kann gerechnet und geknobelt werden. Die besten Schüler kommen jeweils eine Runde weiter. Insgesamt gibt es drei Runden. Wie bei den olympischen Spielen kann man auch hier Gold-, Silber- und Bronzemedaillien erlangen.
Weitere Infos finden Sie unter www.mo-ni.de.
Viel Spaß beim Schnüstern.

  scannen0007

 

 
 
 
        

  

 

Mithilfe von Eltern
Man muss es mal deutlich sagen: Ohne engagierte Eltern wäre unsere Schule nicht das, was sie heute ist. Vielen Dank an alle Eltern, die uns in der Vergangenheit bei Festen, Projekten, im Schulgarten und, und, und … unterstützt haben. Engagieren Sie sich bitte auch weiterhin für unsere Schüler – für Ihre Kinder! 

  

 

 
 

 

n

 

Notfall

Für den Fall, dass Ihr Kind einen Unfall erleidet oder während des Schulvormittags erkrankt und Sie selbst nicht erreichbar sind, geben Sie bitte eine zweite Telefonnummer an, unter der wir eine Notfallsituation mitteilen können. Denken Sie bitte an die Aktualisierung dieser Nummern.

                                      notfall   

o

 

Ordnung

muss sein! Jeder ist zunächst selbst gefordert, Ordnung zu halten. Darüber hinaus werden in jeder Klasse Kinder bestimmt, die auf Ordnung in den Klassenräumen achten.

 
                                                          scannen0004  

 

  

p

 

Pädagogische Mitarbeiterinnen

ist die offizielle Bezeichnung für die Personen, die sich während der Betreuungszeit um unsere Schüler/innen kümmern, siehe auch Betreuung.

  

 

Parken

Viele Eltern bringen oder holen ihre Kinder mit dem Auto. Insbesondere beim Abholen ergeben sich Engpässe auf unserem Gelände. Oberstes Gebot ist daher Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme.

  

scannen0015 

 
 

Patenschaften

Die Schüler/innen der vierten Klasse übernehmen die Patenschaft für ein Kind des ersten Schuljahres. Sie übergeben diesem die Schultüte und geleiten es zu seiner ersten Unterrichtsstunde. In der Eingewöhnungsphase kümmern sie sich in den Pausen um ihre Patenkinder, erklären ihnen unsere Schulregeln und zeigen ihnen die Örtlichkeiten.

  

 

Pausen

Das Pausenfrühstück nehmen wir vor der ersten Pause gemeinsam im Klassenraum zu uns. Die Pausen nutzen wir dann zum Spielen und Toben auf dem Schulhof, sowie für den Gang zur Toilette. In den Pausen steht den Kindern unsere Spielgeräteausleihe offen.

 

r

 

Radfahrausbildung

Um sicher am Verkehrsgeschehen teilnehmen zu können, müssen die Kinder sicheres Verhalten mit dem Fahrrad erlernen. Dabei gilt die Praxis als wichtigste Grundlage. Die Radfahrausbildung erfolgt dabei stufenweise. In den ersten beiden Schuljahren trainieren wir Basisfunktionen wie Gleichgewicht, Grobmotorik und Rechts-Links-Wahrnehmung, sowie erste Kenntnisse rund um das Fahrrad und erste Verkehrszeichen. Im 3. Schuljahr nehmen die Kinder am Verkehrssicherheitszirkel teil, in dem sie ihr praktisches Können in einem Geschicklichkeitsparcours und ihr Theoriewissen über z. B. wichtige Verkehrsschilder unter Beweis stellen dürfen. Am Ende des 4. Schuljahres erfolgt dann die Durchführung der Radfahrprüfung. Dort können die Kinder zeigen, dass sie verkehrssicher abbiegen, Hindernisse umfahren und Vorfahrtregeln beachten können. Beide Veranstaltungen erfolgen in Kooperation mit der Verkehrswacht, die ebenfalls regelmäßige Fahrradkontrollen durchführt.

 

 scannen0006 

s

 

Schulvorstand

Der Schulvorstand unserer Schule besteht aus vier dafür vom Schulelternrat gewählten Erziehungsberechtigten sowie drei von der Gesamtkonferenz gewählten Lehrkräften. Der Schulleiter gehört dem Schulvorstand als viertes Mitglied der Lehrerschaft an. Er führt den Vorsitz. Der Schulvorstand trifft an der Schule alle wichtigen Entscheidungen im Rahmen der „Eigenverantwortlichen Schule", z.B. hinsichtlich der Verwendung der Haushaltsgelder, der Organisation, des Sponsorings, der Evaluation usw. Für pädagogische Fragen ist die Gesamtkonferenz der Schule zuständig.

Schwimmen und Sport

Die 1., 2. und 4. Klassen haben regelmäßig zweimal in der Woche jeweils eine Unterrichtsstunde Sport. In der 3. Klasse erteilen wir eine Doppelstunde Schwimmen pro Woche in der Cliner Quelle.

 

 

 

 

Sekretariat

siehe Bürozeiten

 
 
 

 

 

Stundentafel

Die Stundentafel ist eine ministerielle Vorgabe, die die Anzahl der zu erteilenden Unterrichtsstunden für jedes Fach in jedem Schuljahr regelt.

 

Die derzeit aktuellen Angaben für die Grundschulen in Niedersachsen finden Sie unter dem angegebenen Link in der Publikation "Die Arbeit in der Grundschule".

http://www.nds-voris.de/

 

scannen0017

 

 

 

Schulschriften

Die Kinder im 1. Schuljahr beginnen mit dem Erlernen von Lesen und Schreiben in der Druckschrift. Ab Beginn des 2. Schuljahres lernen die Kinder eine verbundene Schrift kennen. An unserer Schule ist das die Lateinische Ausgangsschrift (LA).

 

 

Schulweg

Kinder sind im Straßenverkehr nach wie vor besonders gefährdet. Nicht immer ist der kürzeste Schulweg auch der sicherste. Ob ein Kind einen sicheren Schulweg hat, hängt nicht zuletzt von seinen Eltern ab. Sie kennen nicht nur die Verkehrsgegebenheiten auf dem Schulweg, sondern auch ihr Kind, sein Temperament und sein Verhalten. Bitte gehen Sie mit Ihren Kindern mehrfach den Schulweg ab oder begleiten Sie es mit dem Fahrrad, weisen Sie auf mögliche Gefahrenpunkte hin, achten Sie auf gut sichtbare Kleidung, besonders in der dunklen Jahreszeit, und teilen Sie bitte der Schule mit, wenn Ihnen besondere Probleme auffallen.

t

 

Telefonketten

transportieren wichtige Informationen in kurzer Zeit (im Idealfall). Absprachen dazu werden jeweils auf den Elternabenden der Klassen getroffen. Bitte nicht vergessen, Änderungen der Telefonnummern dem Sekretariat oder der Klassenlehrerin mitzuteilen.

  scannentelefonkette

 

 

Turnhalle

Beim Sportunterricht in der Turnhalle ist unbedingt auf das Tragen von Turnschuhen mit hellen Sohlen zu achten.

 

u

 

 

Unfall                                                                                                                                                              scannenunfall

Ihr Kind ist auf dem Schulweg und während des Unterrichts über den Gemeinde-Unfall-Versicherungsverband (GUV) versichert. Sollte sich während dieser Zeit ein Vorfall ereignet haben, der einen Arztbesuch erforderlich macht, teilen Sie dieses bitte dem Sekretariat mit, damit eine entsprechende Unfallmeldung angefertigt wird.

  

 

Unterrichtsausfall                               

Die Entscheidung über einen witterungsbedingten Unterrichtsausfall treffen die dafür zuständigen Landkreise in der Regel erst am frühen Morgen des jeweiligen Schultages. Wird entschieden, dass der Unterricht witterungsbedingt ausfällt, wird diese Meldung so an die Radiosender weitergegeben, dass bis 6 Uhr morgens eine entsprechende Nachricht in den Verkehrsnachrichten verlesen werden kann.
Ebenfalls können Sie sich auf folgenden Internetseiten informieren, ob der Unterricht ausfällt oder nicht:

über Niedersachsen mobil/Schulausfälle

 

http://www.landkreis.wittmund.de/

http://www.vmz-niedersachsen.de/

  scannenausfall   

Als Verlässliche Grundschule betreuen wir Ihr Kind selbstverständlich auch bei Unterrichtsausfall. Erziehungsberechtigte von Schüler/-innen des Primarbereichs und des Sekundarbereichs I, die eine unzumutbare Gefährdung ihrer Kinder auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten, können ihre Kinder auch dann für einen Tag zu Hause behalten oder sie vorzeitig vom Unterricht abholen, wenn kein genereller Unterrichtsausfall angeordnet worden ist.

  

 

Unterrichtszeiten

Die Grundschule Carolinensiel unterrichtet nach vorgegebener Stundentafel. Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 - 4 erhalten je nach Jahrgangsstufe 21 bis 26 Schulstunden Unterricht.

 

Allgemeine Unterrichtszeit
07.55 - 09.25    1. und 2. Stunde
09.25 - 09.45    Pause
09.45 - 11.15     3. und 4. Stunde                                          
11.15 - 11.45      Pause
11.45 - 12.40     5. Stunde/Betreuung  

    

Ganztagsangebot  Montag - Donnerstag
12.30 - 13.00 Mittagessen/Pause

13.00 - 13.30 Mittagessen/Pause

13.30 - 14.15 Hausaufgabenbetreuung

14.15 - 15.20 Arbeitsgemeinschaften

 

                                                                 

                                                                             

 

v

 

VERA

Nein, kein Name, sondern eine griffige Abkürzung: VERA steht für VERgleichsArbeiten in der Grundschule. Die Vergleichsarbeiten werden verpflichtend in allen Bundesländern in den dritten Klassen der Grundschule im Fach Deutsch (für den Kompetenzbereich Lesen) und auf Beschluss der Fachkonferenz im Fach Mathematik geschrieben. Mit den Aufgaben der Vergleichsarbeiten wird nicht ein Wissen abgeprüft, das auswendig gelernt werden kann, sondern es wird überprüft, ob Schüler und Schülerinnen  das Gelernte auf neue, ihnen unbekannte Situationen übertragen können. Die Ergebnisse geben wertvolle Hinweise zum Förder- und Forderbedarf der Lerngruppen und Klassen.

  

 

Verlässlichkeit

Unsere Schule bietet als Verlässliche Grundschule eine „garantierte“ Unterrichtszeit an. Dies bedeutet, dass Ihr Kind unsere Schule täglich von 7.55 Uhr bis 12.40 Uhr besucht. Zusätzlich erfolgt auf Anmeldung eine Betreuung im Rahmen des Ganztagsangebotes bis 15.20 Uhr. Bei Erkrankungen oder Fortbildungskursen von Lehrkräften fällt kein Unterricht aus. Die Pädagogischen Mitarbeiterinnen betreuen dann unsere Schülerinnen und Schüler während der Unterrichtszeit.

 

z

 

Zahnärztliche Untersuchungen

finden im ersten und im dritten Schuljahr statt. Sie werden (mit Ihrer Einwilligung) vom Gesundheitsamt durchgeführt.  Hält der Zahnarzt eine Behandlung für notwendig, so wird Ihnen dieses mitgeteilt. Zusätzlich gibt es in allen Schuljahren die Zahnprophylaxe, die über den Aufbau der Zähne informiert und die Wichtigkeit der richtigen Pflege vermittelt.

  scannen0004 von Kea

 

 
 

Zeugnisausgabe

Am Tag der Zeugnisausgabe endet der Unterricht auch an der Verlässlichen Grundschule früher als gewöhnlich. Genaueres erfahren Sie jeweils rechtzeitig aus einem Anschreiben. Diese Regelung gilt ebenfalls für die erste Klasse, die zum Halbjahr noch kein Zeugnis erhält.

  scannen0003 

 

Joomla templates by a4joomla